2oom!

James E. Starrs

09.03.2017

Melancholie ist mit Radfahren unvereinbar.
Lesedauer: 1 Minuten

Melancholie ist mit Radfahren unvereinbar.

Der Autor

Johannes P. Reimann hält das Fahrrad für eine der am stärksten unterschätzten Innovationen der Neuzeit. Als Planer und Berater für Mobilität befasst er sich in der Hauptsache mit verkehrlichen Aspekten und will als Ergänzung hier auf 2oom! das Lebensgefühl Fahrrad zelebrieren.